Susanne MiesnerSusanne Miesner ist eine seit 30 Jahren international anerkannte und erfolgreiche Ausbilderin von Reitern und Pferden.

Sie ist Pferdewirtschaftsmeisterin, ausgezeichnet mit der Stensbeckplakette und zudem Diplom Agraringenieur. Ihre wichtigsten Ausbilder waren Herbert Rehbein, Fritz Tempelmann und Johann Hinnemann. Sie hat sich sowohl im praktischen Reiten, als auch in der theoretischen Auseinandersetzung mit der Reitlehre einen Namen gemacht.

Auf jungen Pferden konnte sie zahlreiche Siege und Platzierungen auf Landeschampionaten und dem Bundeschampionat erzielen. Unvergessen sind dabei wohl die Ritte mit ihrem Pferd Ronaldo, der als einziges Pferd bisher in den Dressurpferdeprüfungen auf einem Bundeschampionat gleich zweimal die Note 9,5 bekommen konnte.

Im Grand Prix Sport war sie auf verschiedenen selbst ausgebildeten Pferden erfolgreich.
Dazu zählen vordere Platzierungen in Aachen, Devon und West Palm Beach, sowie bei den deutschen Meisterschaften der Berufsreiter.
Ihre Erfahrung im Ausbilden und Beurteilen von Nachwuchspferden stellte sie als häufig gefragte Fremdreiterin u.a. in Hengstleistungsprüfungen und auf dem Bundeschampionat unter Beweis.

Susanne Miesner ist Mitautorin der jetzt gültigen Richtlinien der FN, wodurch ihr die Zusammenarbeit und der Gedankenaustausch mit hervorragenden Pferdepersönlichkeiten ermöglicht wurde.
Neben einer Reihe von Lehrfilmen und Lehrbüchern des FN-Verlags zeichnet sie für die FN-Broschüre „Ausbildung von jungen Pferden" verantwortlich.
Sie ist außerdem seit 15 Jahren im Prüfungsausschuss für Berufsreiter.

Ihr Wissen und ihre praktische Erfahrung hat sie in vielen Seminaren demonstriert und gezeigt, dass die klassischen Grundsätze unserer Reitlehre in sich schlüssig und pferdegerecht sind. Und sie hat gezeigt, dass die Grundausbildung für das junge Pferd das Fundament für die weitere Ausbildung ist.